Triathlon

Radfahrer im Triathlon während eines Rennens in Münster 2018.

Die Deutsche Triathlon Union (DTU) ist der vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) allein zuständige und anerkannte Sportfachverband in Deutschland für Triathlon, Duathlon, Aquathlon und verwandte Multisportarten. Die DTU besteht aus 16 Landesverbänden mit 1.554 Vereinen und insgesamt 58.733 Mitgliedern, darunter 27.627 DTU-Startpassinhaber. Seit 2007 hat sich die Mitgliederzahl mehr als verdoppelt. Die DTU ist einer der wenigen Sportfachverbände in Deutschland, der einen stetigen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen hat. Das Ziel der DTU ist es, noch mehr Menschen in Deutschland für den Triathlonsport zu begeistern.

Triathlon ist die Verbindung der drei Grundbewegungsarten Schwimmen, Radfahren und Laufen. Wer einmal Triathlon ausprobieren möchte, muss nicht gleich mit einem Ironman anfangen. Bei sogenannten Schnupper- oder Volkstriathlons kann man über kurze Distanzen wie 300 Meter Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren und 1,5 Kilometer Laufen ausprobieren, ob man Spaß am Triathlon hat. Und wenn ja, kann man sich danach an längere Distanzen herantasten.

Die Deutsche Meisterschaft der Elite in Berlin wird über die Sprintdistanz ausgetragen. Das sind 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen. Außerdem findet die Deutsche Meisterschaft innerhalb eines Rennens der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga statt. Dort sind 15 Frauen- und 16 Männerteams am Start, die in vier Rennen die Deutschen Mannschaftsmeister küren. Dabei dürfen auch Athleten starten, die nicht aus Deutschland kommen.

Mehr Informationen über die Deutsche Triathlon Union, Triathlon in Deutschland und die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga findet man unter www.dtu-info.de und www.triathlonbundesliga.de.